Direkt zum Inhalt


Schriftgröße anpassen! Schrift verkleinern Schrift Standard Schrift vergrößern


Junggesellenverein Niederlützingen

Bild zum Bericht

Der JGV Niederlützingen wurde 1909 gegründet. Das Symbol des Vereins sind zwei ineinandergreifende Hände. Dem Verein kann jeder unverheiratete Jugendliche aus Niederlützingen und Umgebung beitreten, der das 16. Lebensjahr vollendet hat. Die Organe des Vereins (Vorstand) sind: 1.Vorsitzender, 2.Vorsitzender, Kassierer, Schriftführer sowie zwei Beisitzer.

Fester Bestandteil und zugleich Aushängeschild des Vereins ist der Fähnrich, dessen Aufgabe es ist, bei Junggesellenfesten sowie bei einer ganzen Anzahl von anderen Festlichkeiten (Kirmes, Goldenen Hochzeiten) die Fahne zu schwenken. Das ist ein sehr altes Brauchtum, das der JGV aufrecht erhält.

Ziel des Junggesellenvereins ist der Erhalt des Brauchtums, die Pflege der Kameradschaft und Geselligkeit sowie die Unterhaltung der Jugend. Dazu gehört die Teilnahme an Junggesellenfesten in der Umgebung. Der JGV läßt überliefertes Brauchtum weiterleben. Höhepunkt des Vereinslebens ist das Junggesellenfest zu dem allerhand befreundete Vereine aus der näheren und weiteren Umgebung in Niederlützingen zu Gast sind.

Die Maiversteigerung findet seit Generation traditionsgemäß am Abend des 30. April statt. Versteigert werden alle unverheirateten Frauen unseres Ortes, die mindestens 16 Jahre ALT SIND: Das Mädchen auf das am höchsten gesteigert wurde, wird Maikönigin.

Alle die Interesse haben, dem JGV Niederlützingen beizutreten, melden sich beim Vorstand:


Kontakt:
1. Vorsitzender: Max Ulmen
Tel.: 015731331346
ulmenmax@web.de

Kassierer: Matthias Wissen
Auf der Hurst
Tel.: 0178-3309852

Schriftführer: Fabian Jablonski
post@jgv-niederlützingen.de

www.jgv-niederlützingen.de



zurück

Druckversion

 

 

Seitenanfang

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Sponsoren
Werbung Werbung Werbung Werbung
Werbung Werbung Werbung Werbung
Werbung Werbung